WETTBEWERB ALEXIANERQUARTIER NEUSS - STUDIO TIM NOWAK
Architektur, Neuss, Düsseldorf, Architekt, Städtebau, Innenarchitekt, Design, Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Büro, Architekturbüro, Innenarchitekturbüro, Möbel
Architektur, Neuss, Düsseldorf, Architekt, Städtebau, Innenarchitekt, Design, Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Büro, Architekturbüro, Innenarchitekturbüro, Möbel
338
jetpack-portfolio-template-default,single,single-jetpack-portfolio,postid-338,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.2,paspartu_enabled,menu-animation-line-through,side_area_uncovered

WETTBEWERB ALEXIANERQUARTIER NEUSS

Das Baufeld C2 liegt an stadträumlich exponierter Stelle. Der Berghäuschensweg ist eine wichtige Neusser Magistrale. Für das zukünftige Alexianerquartier markiert es an einem Ort mit fünfhundertjähriger Geschichte einen neuen Auftakt. Ein Entrée an der Haupterschließung des Quartiers. Zusätzlich hervorgehoben durch seine Lage in einer Kurve, die ihm sowohl eine stadträumliche Dynamik und hohe Erscheinungskraft verleiht wie auch die Möglichkeit zur Schaffung eines ansprechenden Vorplatzes. Das Gebäude nimmt diesen besonderen Ort auf.
Die Strukturierung des Volumens schafft eine klar lesbare, starke und selbstbewusste Figur im Stadtraum. Ein expressiver Gebäudekopf markiert den Eingang ins Quartier, ein Hochpunkt schließt die Kubatur im Norden. Der umlaufende Sockel verankert den Baukörper an seinem Ort und formuliert markante Eingangssituationen in das Gebäude. Die „Band-Struktur“ der Fassaden spiegelt die Dynamik des Stadtraums wider. Die Materialität von Ziegel und Putz schafft ein ästhetisches Pendant zu den zierreichen und qualitätsvollen Backstein-Wohnhäusern in der direkten Umgebung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wettbewerbsteilnahme „Alexianerquartier“ Baufeld C2 | 3. Preis | Für pinkarchitektur in Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. BDA Thomas Pink und Dipl.-Ing. Michael Walter